Report-Strategie: Wir fragen unsere Kunden

Wie werden Print und Online verknüpft, was muss ein Geschäftsbericht können und wer soll ihn aller lesen?




Österreichische Kontrollbank: Print und Online mit unterschiedlichen Inhalten
„In unserem Magazin ,RELEVANT Annual‘ bieten wir einen kompakten Überblick über die spannenden Projekte und Aufgaben der OeKB und all ihrer Töchter aus dem jeweils vergangenen Geschäftsjahr. ,RELEVANT Annual‘ erscheint seit 2016 statt des bis dahin gedruckten jährlichen Geschäftsberichtes. Es ersetzt diesen jedoch nicht nur, sondern enthält neben den zentralen Geschäftszahlen auch Projektbeispiele und macht das breite Tätigkeitsfeld der OeKB Gruppe noch greifbarer.

Die Onlineversion von ,RELEVANT Annual‘, die wir heuer erstmals produziert haben, ergänzt mit zusätzlichen Inhalten das Schwerpunktthema der Printversion. 2019 erzählen wir hier beispielsweise anhand von ausgewählten Beiträgen, was Nachhaltigkeit für die OeKB bedeutet und wie der Nachhaltigkeitsgedanke in unsere tägliche Arbeit mit einfließt. Mit diesem Online-News-Hub haben wir ein weiteres wichtiges Instrument unseres zentralen Marketing- und Kommunikationskonzepts geschaffen.“ 

Bernd Altmann, Managing Director Marketing & Corporate Communications OeKB AG
> RELEVANT Annual online


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

Wien Energie: Online first
„Das Wien Energie Jahrbuch bietet eine gute Möglichkeit, unsere Projekte in sehr ansprechender Form sichtbar zu machen. Im Fokus sind unsere strategischen Unternehmensthemen, die Zahlen sind das Rahmenwerk. Das Jahrbuch ist zudem eine wichtige Inhaltsquelle für Unternehmenspräsentationen, Vorträge und unseren Vertrieb, der es auch zu Kunden mitnimmt. Mit der zunehmenden Bedeutung des digitalen Storytellings haben wir die Print-Auflage reduziert und sind 2016 mit einer Online-Version gestartet. Sie ist mittlerweile sogar der wichtigere Part. Für persönliche Termine und als Blickfang im Büro möchten wir das Jahrbuch aber auch weiterhin zum Angreifen haben.“ 
Astrid Salmhofer, Kommunikationschefin Wien Energie
> Wien Energie Jahrbuch online


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

HYPO NOE: Online-Bericht mit Print-Journal
„Seit 2016 erscheint der Geschäftsbericht des HYPO NOE Konzerns, schon aus Nachhaltigkeitsgründen, nur noch online. Darüber informieren wir unsere Stakeholder mittels Telefonkonferenz, Bilanzpressekonferenz, umfangreicher Unterlagen, die den Geschäftsbericht ergänzen, aber auch im persönlichen Dialog.
Das ergänzende Journal ,Bank und Land‘ wird auf Deutsch gedruckt, auf Englisch erscheint es online. Seine journalistisch aufbereiteten Inhalte vermitteln externen Partnern ein umfassendes Bild davon, was im Konzern passiert, woran wir arbeiten, welche Fragen uns beschäftigen und wie wir uns auf die Zukunft vorbereiten. Wir verschicken es und nehmen es zu Geschäftsterminen mit. Vor allem für Neukunden-Meetings hat es sich als hilfreich erwiesen.“ 
Marco Reiter, Investor Relations Manager bei der HYPO NOE Landesbank
> Das gesamte Interview finden Sie hier.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

  

ViG: Repräsentatives Gesamtkunstwerk für Finance und CSR 
„Das Konzept, die Botschaften und das Layout sind am Punkt. Wir sind sehr stolz auf den Report. Unsere hohen Erwartungen wurden sogar übertroffen. Für uns ist Egger & Lerch ein kreativer, kompetenter Sparringpartner, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht und komplexe Aufgaben rasch löst.“
Sylvia Machherndl, Leiterin des Corporate-Reporting-Teams der Vienna Insurance Group 
> Mehr zur Gestaltung des preisgekrönten Designs lesen Sie hier.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 

Wiener Städtische: Kreativer Magazinteil für vielfältige Themen
„Bereits zum dritten Mal in Folge und in gewohnt professioneller Weise gestaltete Egger & Lerch unseren Geschäftsbericht. Wir schätzen an der Zusammenarbeit nicht nur die Kreativität, mit der das Team von Egger & Lerch unseren Themen eine zeitgemäße Bühne in Form eines modernen Magazins verschafft, sondern genauso die Flexibilität in Bezug auf unsere vielen kleinen und größeren Wünsche.“
Christoph Heinzl, Leitung Vorstandssekretariat

Fotos: Reinhard Lang, Matthias Dorninger