input

Für die REXEL Austria GmbH, die mit ihren beiden Marken REGRO und SCHÄCKE die österreichische Marktführerschaft im Großhandel von Elektrogeräten und Elektroinstallationsmaterial innehat, konzipierte Egger & Lerch das Mitarbeitermagazin Input. Die rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Österreich werden nicht nur darüber informiert, was im Unternehmen passiert, sondern kommen, über alle Hierarchieebenen hinweg, auch in Interviews und Statements zu Wort. Ihre beruflichen Projekte werden dabei genauso thematisiert wie ihre sportlichen Erfolge und persönlichen Hobbys. Damit verstärkt die Mitarbeiterzeitschrift das Zusammengehörigkeitsgefühl und ist auch eines der Tools, die bei REXEL im Change Management eingesetzt werden. 

Input ist eine Maßnahme, um das Zusammenwachsen von drei vormals unterschiedlichen Marken zu einem Konzern zu unterstützen, diese gleichzeitig transparent zu machen und zu erklären. Ein eigenes Maskottchen wurde für das Magazin geschaffen: Rex führt durchs Heft. Als sympathische, abstrakte Figur darf er in seiner eigenen Kolumne auch kontroverse Themen ansprechen. Das Redaktionsteam von Egger & Lerch recherchiert in den Niederlassungen, interviewt Mitarbeiter, verfeinert ihre Rohtexte – und setzt dabei auf Storytelling. Unsere Grafikerinnen kümmern sich um ein ansprechendes Layout und aussagekräftige Infografiken.
Der Projektverantwortliche bei REXEL, Günther Bozic, schätzt die Zusammenarbeit mit Egger & Lerch: „Für uns ist es von großem Vorteil, dass wir alles über nur eine Ansprechperson bei Egger & Lerch abwickeln. Damit vermeiden wir Schnittstellen, sparen Zeit und stellen eine kompetente Abwicklung sicher.“

Blogposts zur Publikation:
So unterstützt die Mitarbeiterzeitung die Change-Kommunikation
Mitarbeiterkommunikation mit Maskottchen

Herausgeber: 
Rexel Austria GmbH
Leser: 
MitarbeiterInnen von REXEL, REGRO und SCHÄCKE
Leistung: 
Konzeption, Redaktion, Gestaltung, Produktion, Druck
Erscheinungsweise: 
2 bis 3 x jährlich
Umfang: 
24 Seiten
Auflage: 
700 Stück