Gutenachtgeschichten für Geschäftsführer

Wie natürlich ist Naturkosmetik wirklich? Wie funktioniert die Membrantechnologie in Kläranlagen? Und warum heißt die Laugenbrezel eigentlich Laugenbrezel? Diese und viele weitere Fragen werden in den „Elementen“, dem B2B-Kundenmagazin der Donau Chemie, beantwortet.

Chemie muss nicht trocken, hochwissenschaftlich oder abstrakt präsentiert werden. Sie kann auch nachvollziehbar und aus dem Leben gegriffen sein. Und wenn die Inhalte Spaß machen, dann werden sie sogar gern gelesen. Das ist unser Konzept für das Kundenmagazin „Elemente“ der Donau Chemie. Dabei wird auf fundiertes Experten-Know-how gesetzt – und darauf, dass die Inhalte auch für Laien verständlich und vor allem unterhaltsam und kreativ aufbereitet sind.

Chemie zum Schmunzeln
Das Kundenmagazin der Donau Chemie landet auf den meist überfüllten Schreibtischen von Bürgermeistern, Konzernmanagern, Kläranlagenbetreibern und vielen weiteren Stakeholdern. Damit es dort nicht unter Zettelbergen und Dokumentenstapeln verschwindet, muss es Aufmerksamkeit erregen. Das tut es mit verspielten Scherenschnitten am Cover, lebendigen Kundenporträts und spannenden Reportagen, fantasievollen Gutenachtgeschichten über das Thema Wasserbehandlung, Produktnews und Dienstleistungshinweisen in knapper Form sowie einer gehörigen Portion feinem Humor.

Content Marketing im Magazin
Dieses Konzept entwickelten wir 2010. Heute gibt es für diese Art der Vermittlung von Unternehmensinhalten ein gehyptes Schlagwort: Content Marketing. Das Kundenmagazin der Donau Chemie funktioniert, weil es das falsche Klischee der humorlosen Chemiker konterkariert, Storytelling zur Wissensvermittlung nutzt und Themen redaktionell aufbereitet präsentiert werden – mit Unterhaltungswert für die Leser. Das hebt es von allen vergleichbaren Magazinen der Konkurrenz ab und macht es einzigartig.


Das könnte Sie auch interessieren: