wienerleben

Wer im Wartezimmer sitzt und auf eine Untersuchung oder Diagnose wartet, ist vielleicht ein bisschen nervös, ungeduldig oder auch gelangweilt. Wer greift da nicht gern zu einem Magazin, das spannende Geschichten und unterhaltsam aufbereitete Infos enthält? So wie „wienerleben“, das Gesundheitsmagazin der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK). Von Promi-Interviews und Gesundheitswissen für Kids über Kurzmeldungen und Serviceinfos bis zu Ausflugszielen in Wien und Ernährungs-Tipps ist thematisch alles dabei. Immer wieder stellen die WGKK-Mediziner ihre Expertise in Gesundheitsfragen zur Verfügung. Weil die Texte kleinteilig strukturiert sind, können die Leser an unterschiedlichen Stellen in die Geschichten einsteigen. Das wird durch das detailreiche Layout sowie durch eine lebendige Bildsprache, bei der Menschen im Mittelpunkt stehen, unterstützt. „wienerleben“ liegt in den WGKK-Gesundheitszentren, den WGKK-Kundencentern und -Bezirksstellen sowie dem WGKK-eigenen Hanusch-Krankenhaus auf und wird an niedergelassene Ärzte verschickt. Im Wartezimmer hebt es sich durch das ungewöhnliche Format von anderen Zeitschriften ab.

Herausgeber: 
Wiener Gebietskrankenkasse
Leser: 
Kunden
Leistung: 
Konzeption, Redaktion, Gestaltung
Erscheinungsweise: 
4 x jährlich
Umfang: 
20 Seiten
Auflage: 
20.000 Stück